Schon als Kind war ich begeistert am Zeichnen – mein Großvater war mir ein liebevoller Lehrmeister.

Im (Er)wachsen dann abgelenkt von den Notwendigkeiten des Alltags, fand ich schließlich vor ca. 10 Jahren wieder zurück zu meiner Leidenschaft. Seitdem schule ich mein Sehen, mein Handwerk und meinen Mut, den Pinselstrichen ihren Lauf zu lassen und dem Zufall Raum zu geben. Begleitet, angeleitet und inspiriert wurde ich dabei zu einem großen Teil vom Begründer des Spontanrealismus, Voka, sowie Erwin Kastner.

Die Faszination

Malen, Skizzieren, die Welt, den Augenblick, mit meinem Blick, meinen Strichen einzufangen und gefärbt von meiner Wahrnehmung wieder zu geben, ist eine Faszination. Ich tauche ab in den Moment und lasse mich treiben. Inspiration finde ich in der Natur, in der Stille und an immer wieder neuen Plätzen auf meinen Malreisen.